Grussworte des Fifa-Präsidenten

Gianni Infantino richtet sich persönlich ans Quartier. Foto: Fifa

Gianni Infantino richtet sich persönlich ans Quartier.

Als Fifa-Präsident sehe ich immer wieder mit eigenen Augen, was der Fussball rund um den Globus für eine Begeisterung auslöst. Gerade weil ich das so oft und an so vielen Orten auf allen Kontinenten dieser Welt erlebe, ist um es umso schöner, dieses Gefühl auch in der eigenen Heimat zu spüren.

Wahrlich überwältigend war das Gefühl bei meiner Rückkehr aus Russland nach der Endrundenauslosung für die Fifa Fussball-Weltmeisterschaft 2018. Die Auslosungsergebnisse, die Gruppe der Schweizer und das ersehnte Debüt gegen Brasilien waren in aller Munde. Der Ort, an dem ich lebe und arbeite, war auf einmal wie verwandelt und viel fröhlicher – dank dem Fussball.

Wenn die Fifa Fussball-Weltmeisterschaft schon auf alle Fussballfans eine solche Faszination ausübt, mag man sich kaum vorstellen, was bei der Fifa los ist. 2018 ist für uns selbstredend ein ganz besonderes Jahr. Wir freuen uns und sind stolz, dieses Jahr hier an unserem Sitz auf dem Zürichberg mit Ihnen zu teilen. Von hier aus möchten wir ein weiteres unvergessliches Kapitel in der Geschichte des Fussballs schreiben.

Sportliche Grüsse
Gianni Infantino, Fifa-Präsident

Agenda

Nächster Event am Donnerstag:

Themenführung: Löwe, Tiger und Co

Die Themenführung «Löwe, Tiger und Co.» führt zu den Grosskatzen. Indische Löwen, Amurtiger und Schneeleoparden sind zwar alles «Asiaten», sie leben aber in gegensätzlichen Lebensräumen. Entsprechend führt die «Reise» von Indien bis nach Ostrussland, mit einem Zwischenhalt in...
18:00 h | 31. Mai 2018
ZOO Zürich